ES

WAR

EINMAL

Woher kommt der Name "Hechtonia"?


In einer Berchinger Sage hatte die Sulz, ein Berchinger Fluss, ein gewaltiges Hochwasser. Als das Wasser wieder in sein Flussbett zurückkehrte, blieb auf der Wiese ein Hecht zurück, weil er es nicht mehr rechtzeitig zurück in die Sulz schaffte. Ein Berchinger Bürger fand den Fisch auf der Wiese. Allerdings hatte er zum damaligen Zeitpunkt so ein wundersames Tier noch nie gesehen. Also brachte er es zu den Stadtvätern in das Rathaus, um herauszufinden, um welches seltsame Tier es sich handelt. Es wurde lange beraten und verhandelt, bis man sich am Schluss darauf einigte, dass es ein Vogel sei. Ein Vogelkäfig wurde herbeigeschafft, der Fisch darin eingesperrt und öffentlich auf dem Rathausplatz ausgestellt.  Als der Fisch sein Leben aushauchte, und zum letzten Mal seinen Rachen weit aufriss, meinten viele, er würde zu singen anfangen. Einige warten heute noch darauf. Seither werden die Bürger von Berching als "Bachamer Hechten" bezeichnet.  Wir leiteten daraus unseren Namen "Hechtonia" ab.

Der große Hechtenorden

Als Anfang der 60er Jahre der Berchinger Fasching seine Wiedergeburt erlebte und sich Jahr für Jahr größer entwickelte, stellte man fest mit wie viel Aufwand an Freizeit die "fünfte Jahreszeit" verbunden ist. Außer der Organisation von Vereinsbällen war da noch der große Festzug mit seinen vielseitigen Vorbereitungen und dann am Faschingssonntag Aufstellung und Ablauf des "Gaudiwurms". Man entschloss sich, diese Mühe mit einem Orden zu honorieren. Aus diesem Gedanken heraus entstand der Hechtenorden. Gestiftet und entworfen hat diesen Orden Otto Mittelbach. Uhrmachermeister Hans Eichinger sorgte damals für die Herstellung. Der Orden wurde seit der ersten Verleihung nur leicht verändert. Inzwischen sind viele Jahre vergangen und der Orden schmückt viele stolze Brüste; hoffentlich dient er auch weiterhin als Ansporn für kommende närrische Zeiten.


Die Ordensregeln besagen:
Der große Hechtenorden wird jedes Jahr nur einmal vergeben an eine Person aus den Reihen der Hechtonia, welche sich durch gelungene Organisation und Fleiß für den Berchinger Fasching verdient gemacht hat. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die betroffene Person ein Mann oder eine Frau ist. 

Saison

PRINZENPAAR

großer

HECHTENORDEN

1. VORSITZENDER

ELFERRATSPRÄSIDENT

2020

Sabrina Strosik

Lukas Fitz

Sarah Boehnke

Florian Weixelbaum

Maximilian Stork

2019

Ruth Mühling

Andreas Haunschild

Michael Köbl

Markus Amon

Maximilian Stork

Erstes 

Kindergardetreffen

Im Jahr 2019 wird das erste Kindergardetreffen in der Berchinger Europahalle ins Leben gerufen. Unsere Jüngsten präsentieren hier stolz vor heimischem Publikum ihr Programm. Eingeladen werden natürlich auch seitdem befreundete Faschingsgesellschaften aus Nah und Fern.

2018

Veronika Mehringer

Markus Mehringer

Julia Gehr

Markus Amon

Maximilian Stork

2017

Bea Fuchs

Florian Hackner

Markus Amon

Markus Amon

Corinna Hiemer

2016

Regina Schmidtner

Maximilian Stork

Tobias Pertus

Markus Amon

Christian Heckl

2015

Marion Lechner

Christian Heckl

Corinna Hiemer

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

2014

Jessica Lochner

Michael Köbl

Benjamin Köbl

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

2013

Moni Fuchs

Benjamin Köbl

Thomas Schimpl

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

2012

Kristina Bardehle

Matthias Hiemer

Moni Fuchs

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

2011

Julia Mendl

Daniel Mendl

Stephan Hofmann

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

Steigende Mannschaftsstärke

Zum 11.11.2011 zählt die FG Hechtonia rund 290 Mitglieder. Unter ihnen rund 50 aktive Kinder und Jugendliche und rund 30 aktive Erwachsene.

2010

Franka Schäfer

Stefan Schäfer

Marion Neumeyer

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

Gründung der HechTeenies

Mit der Gründung der Jugendgarde „HechTeenies“  setzt man bei der Hechtonia die Möglichkeit, vom Kindesalter bis hin zum Erwachsendasein sportlich aktiv zu sein.
Im April 2010 tritt die Hechtonia dem BLSV in der Gruppe „Tanzsport“ bei, was den sportlichen und anspruchsvollen Charakter der Darbietungen unterstreicht.

2009

Tina Götz

Matthias Schneider

Simone Singer

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

Bekanntheitsgrad

steigt 

Die Hechtonia ist mittlerweile mit Großveranstaltungen nicht mehr aus dem Berchinger Vereinsleben weg zu denken. Mit ca. 40 – 45 Auftritten pro Jahr steigt der Bekanntheitsgrad der Hechtonia über die Landkreisgrenzen. Auch der Berchinger Faschingszug erfreut sich steigender Beliebtheit und zählt erstmals weit mehr als 50 Gruppen.

2008

Silke Blank

Manuel Iglesias-Lopez

Matthias Hiemer

Dominic Neumeyer

Thomas Schimpl

2007

Sabrina Braun

Thomas Brandl

Josefa Winkler

Dominic Neumeyer

Marcus Ameismeier

2006

Sabine Brandl

Matthias John

Silke Krebs

Dominic Neumeyer

Marcus Ameismeier

2005

Nadine Wodatscheck

Andreas Zech

Dominic Neumeyer

Dominic Neumeyer

Marcus Ameismeier

Gründung der

Bambinis

2005 ruft man eine weitere Kindergruppe ins Leben. Die Bambinis, eine Tanzgruppe für Kinder der 1., 2. und 3. Klasse finden auch in der Öffentlichkeit großen Anklang. Bei der Gründung können bereits 15 aktive Bambinis neu im Verein begrüßt werden.

2004

Stefanie Waffler

Benjamin Neumeyer

Franz Brandl

Lothar Kuttig

Marcus Ameismeier

Erstes großes Gardetreffen

Im Jahr 2004 wird das erste Gardetreffen in der Berchinger Europahalle ins Leben gerufen. Fortan präsentieren hier Welt-, Europa-, Deutsche- und Bayrische Meister im Tanzsport, sowie befreundete Faschingsgesellschaften ihr Können. Durch das abwechslungsreiche Programm entwickelt sich das Event zu einem der größten Gardetreffen in Bayern.

2003

Verena Gehr

Jürgen Gerner

Patricia Schlupf

Lothar Kuttig

Thomas Höffler

2002

Marion Friedl

Dominic Neumeyer

Susanne Schmitt

Siegfried Lichtenegger

Thomas Höffler

30-jähriges

Jubiläum

Auch zum 30-jährigen Jubiläum beweisen ehemaligen Mitglieder (Prinzenpaare, Elferräte, Gardemädchen) und die Berchinger Bevölkerung ihre Verbundenheit zum Verein. Ein überfüllter Saal und ein bis dato noch nie da gewesener Faschingszug sind der Erfolg jahrelanger Arbeit.

2001

Isabella Schäfter

Daniel Bymer

Marcus Ameismeier

Siegfried Lichtenegger

Thomas Höffler

2000

Manuela Knittel

Thorsten Knittel

Siegfried Lichtenegger

Siegfried Lichtenegger

Thomas Höffler

1999

Yvonne Schlupf

Lothar Kuttig

Margret Wandinger

Siegfried Lichtenegger

Marcus Ameismeier

1998

Kerstin Erler

Werner Erler

Thomas Höffler

Peter Neumeyer

Marcus Ameismeier

1997

Eva Weinzetl

Christian Gromann

Reiner Lindner

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

1996

Sonja Bohmann

Lothar Kuttig

Markus Brandmüller

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

1995

Manuela Ameismeier

Marcus Ameismeier

Lothar Kuttig

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

1994

Marion Dittenhofer

Reinhold Dittenhofer

Grete Grabenbauer

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

1993

Uli Meier

Hubert Hausner

Karl Herrler

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

Gründung der

Kindergarde

Aufgrund eines gewaltigen Zuwachses wird 1993 die Kindergarde gegründet. Sie ist seither aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. Der Erfolg ist hauptsächlich Susanne Schmidt zu verdanken, die sich anfangs mehr oder weniger alleine um die Jüngsten kümmert.

1992

Rosita Heinzlmayr

Thomas Höffler

Manfred Singer

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

20-jähriges

Jubiläum

Zum 20jährigen Jubiläum zeigt sich, dass sich auch ausgeschiedene Hechtonia-Mitglieder dem Verein nach wie vor verbunden fühlen. Der Jubiläumsball am 25.01.1992 im Winklersaal ist bis zum letzten Platz gefüllt mit ehemaligen Prinzenpaaren und Mitgliedern vergangener Tage.
Ebenfalls wird 1992 ein Faschingsball zusammen mit körperlich und geistig behinderten Bewohnern der Regens-Wagner Stiftung ins Leben gerufen. Dieser Ball ist mittlerweile fester Bestandteil des Berchinger Faschings und wird bis heute mit Begeisterung aufgenommen.

1991

Rosita Heinzlmayr

Thomas Höffler

Franz Krenauer

Peter Neumeyer

Peter Neumeyer

Faschingsabbruch

Der Fasching 1991 wird nach zwei Bällen wegen der Irak-Krise abgebrochen.